Corona-Nothilfe: Plukon sponsert Ernährungspakete für bedürftige Kinder

Visbek, 12. Mai 2020 

Die Plukon Food Group, einer der führenden europäischen Geflügelproduzenten, unterstützt die Corona-Nothilfe-Aktion des Deutschen Kinderhilfswerkes. Der Geflügelhersteller finanziert 300 Ernährungspakete für Kinder aus benachteiligten Familien.

Kinder aus einkommensschwachen Familien trifft die Corona-Krise besonders hart. Wegfallende Jobs und Kurzarbeit führen in vielen Familien zu finanziellen Notlagen. Für Familien, die auf Hartz IV angewiesen sind, verschärft sich die Situation zusätzlich. Hamsterkäufe und Preissteigerungen verringern die Verfügbarkeit günstiger Lebensmittel. Ausbleibende Verpflegungsangebote von Kitas und Schulen tun ihr Übriges. Die rund vier Euro, die im Hartz IV-Satz für die Versorgung eines 10-jährigen Kindes vorgesehen sind, können eine ausgewogene Ernährung der betroffenen Kinder derzeit nicht sicherstellen.

Mit 300 Ernährungspaketen möchte die Plukon Food Group hier helfen. Jedes der Pakete umfasst einen Wert von 50,- € und sichert einem Kind einen ganzen Monat lang eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse. 

„Als langjähriger Partner des Deutschen Kinderhilfswerkes wissen wir, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung für Kinder ist“, erklärt Ulrike Rücker, Marketingleiterin der Plukon Food Group in Deutschland. „Für uns war es daher keine Frage, notleidenden Kindern in der Corona-Krise unter die Arme zu greifen.“

„Ärmere Kinder sind gesundheitlich schlechter gestellt als Kinder aus finanziell stabilen Verhältnissen. Das haben Studien gezeigt. Die Corona-Krise verschärft diese Problematik“, erklärt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes. „Damit die betroffenen Kinder und Familien nicht noch weiter abgehängt werden, haben wir die Nothilfe-Pakete geschnürt.“ 

Die Verteilung der Pakete erfolgt ebenfalls über das Kinderhilfswerk. Bedürftige Familien können sich dort melden. Neben Ernährungspaketen können auch Bildungs- und Lernpakete beantragt werden. 

Weitere Informationen gibt es unter www.dkhw.de. All diejenigen, die ebenfalls helfen möchten, können das gern tun: Spenden für die Corona-Nothilfe-Aktion des Deutschen Kinderhilfswerkes sind jederzeit willkommen.